Ensemble Ayn al Hayat

deutsche Übersetzung des Namens: "Quelle des Lebens"


Am 31. März 2007 trat das heute leider in dieser Zusammensetzung nicht mehr vorhandene Ensemble "Ayn al Hayat" bei der Deutschen Meisterschaft 2007 in Hameln an und belegte Platz 5 in der Kategorie "Gruppe" mit ihrem Tanz "Asena", der das Thema "Miteinander-Gegeneinander" darstellt, weil während des Gruppentanzes eine Tänzerin rumzickt und anfängt anders zu tanzen, als die Gruppe. Die Gruppe "antwortet" auf die tänzerische "Attacke" und schließlich tanzt die Gruppe wieder in Einverständnis miteinander.


Ensemble Ayn al Hayat mit dem Gruppentanz Asena bei den Deutschen Meisterschaften in Hameln, März 2007


Leider blieb diese Gruppe nicht weiter zusammen. Wir schwelgen dennoch immer noch gerne in Erinnerungen und sind uns auch heute noch freundschaftlich verbunden. Das Ensemble bestand zum Schluß aus 5 Frauen, die sich in ihrer Freizeit mit Herz und Seele dem orientalischen Tanz widmeten. Trainiert wurde diese Gruppe von Shayarat ad Durr, die sich allerdings nicht nur als Lehrerin sah, sondern die auch als Freundin und Mitglied des Ensembles mit auf der Bühne stand.


Wie oben erwähnt erreichte die Gruppe bei den Deutschen Meisterschaften in Orientalischem Tanz 2007 in Hameln Platz 5.
Obiges Foto entstand während des Wettbewerbs.

Zusammen wurden Choreografien einstudiert, in der jede mal ein Solo tanzte und bei denen wahlweise mal alle Tänzerinnen oder nur einzelne auf der Bühne standen, um durch diese Formationen ein durchlaufendes Programm mit Tänzerinnen- und Kostümwechsel zu ermöglichen.

Besuchen Sie auch die überaus farbenfrohe und informative Homepage von Ayn al Hayat: www.ayn-al-hayat.de. Oder hier auf dieser Website auch unsere Seiten "Fotoalbum" oder "Shows".


Zum o.g. Zeitpunkt hatte das Ensemble Ayn al Hayat folgende Tänzerinnen: (von links)

Amira
Helga Hahn
Shayarat ad Durr
Anja Koep
Na´ilah
Petra Schmidt
Bahia
Kathrin Brugman
Velina
Evelin Mattig